Dieselskandal, Verheerende Auswirkungen des Feinstaubes auf die Gesundheit und jetzt die ersten Dieselfahrverbote: Dieselfahrer werden immer unruhiger und fürchten zu Recht um die Zukunft des Dieselkraftstoffs in Deutschland.

Keiner weiß wohin die Reise geht und welche Euronorm denn nun wirklich umweltfreundlich ist.

Gas ist doch gar kein richtiger Treibstoff. Da verliert der Motor bestimmt an Leistung und das Auto fährt sich demnächst wie ein Motorroller. Stimmt das so? Mitnichten!
An der Leistungsentfaltung des mit Autogas betriebenen Ottomotors ändert sich herzlich wenig. Wir zeigen, warum das so ist und vergleichen Autogas in diesem Punkt mit Benzin.

Fast könnte man meinen, Autogas klinge zu schön um wahr zu sein. Es kostet fast die Hälfte von anderen Kraftstoffen und es schont die Technik durch eine saubere Verbrennung. Ebenjene Verbrennung ist auch für die hohe Umweltverträglichkeit verantwortlich, von der wir alle profitieren.

Ab sofort rüsten wir auch Fahrzeuge mit Zavoli Anlagen um.
Für den Anfang haben wir uns einen besonders schönen Wagen ausgesucht:
Einen Maserati Quattroporte aus dem Jahr 2009 mit 317 KW.

Ist von Autogas im Allgemeinen oder von Autogasanlagen im Speziellen die Rede, fällt auch der Begriff „Additive“ nicht selten und erzeugt fragende Gesichter. Aus diesem Grund möchten wir uns dem Thema der Additive widmen und erklären, warum die Zusatzstoffe für einige Ottomotoren unverzichtbar sind.